Widerrufsrecht - ABC-Leinwandbilder

§ Widerrufsrecht
Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an Abdelhamid Ben Fekih - Webermühle 12, 5432 Neuehof.


Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Kann der Kunde die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er ABC-Leinwandbilder insoweit ggf. Wertersatz leisten.
Der Kunde kann die Wertersatzpflicht vermeiden, wenn er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Bei Rücksendung einer Warenlieferung, hat der Kunde die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.


§ Lieferung und Rücksendungen
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. ABC-Leinwandbilder ist bemüht, schnellstmöglichst zu liefern. Dennoch sind Angaben über die Lieferfrist unverbindlich, wenn nicht ein verbindlicher Liefertermin zugesagt wurde. Sofern nicht anders vereinbart versendet ABC-Leinwandbilder die Ware über der Schweizer POST mit der vom Versanddienst angebotenen Standardversicherung.

Die Lieferfrist beginnt mit der Auftragsbestätigung, frühestens jedoch nach  Eingang aller vom Kunden benötigten Angaben und Unterlagen. Verspätungen und sonstige zeitliche Unstimmigkeiten können und werden vom Verkäufer unmittelbar den Kunden mitgeteilt. Bei Schäden und sonstiges hat der Kunde den Mangel den Verkäufer unmittelbar zu informieren und bei Nachfragen der Verkäufers, ein Foto des Schadens zuzusenden. 
Wird bei der Lieferung ein Schaden festgestellt, ist der Käufer verpflichtet den Schaden, nach höchstens 14 Tagen nach Erhalt, dem Verkäufer mitzuteilen. Wird diese Zeitperiode überschritten wird dem Käufer sonstige Rückgaberechte und Garantiezulassung erwiedert und kann nur noch durch eine Vereinbarung mit ABC-Leinwandbilder zurückerfordert werden.  

§ Widerrufsfolgen 
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.


Besondere Hinweise
§ 312d Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen 
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen 
- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten oder aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind
oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, 
- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind. Bitte senden Sie uns die Waren im neuwertigen Zustand und möglichst
unter Beifügung einer Rechnungskopie zurück. Es wird darauf hingewiesen, dass ggf. eine durch Ingebrauchnahme der Sache entstandene Wertminderung einbehalten werden kann.